Dein Einstieg bei cosee – Antworten auf die häufigsten Fragen

Lesezeit: 7 Min, veröffentlicht am 22.11.2022
Dein Einstieg bei cosee – Antworten auf die häufigsten Fragen

Viele Bewerberinnen und Bewerber suchen Antworten auf einige wichtige Fragen, bevor sie sich für oder gegen eine neue Stelle entscheiden. Hier haben wir die häufigsten Fragen für euch gesammelt, die uns regelmäßig in Vorstellungsgesprächen oder in der Kommunikation mit neuen Kolleginnen und Kollegen begegnen:

Wie erhalte ich Feedback zu meiner Arbeit und meiner Entwicklung und wie kann ich auch anderen bei cosee selbst Feedback geben?

Bei cosee hat Feedback einen sehr hohen Stellenwert. Daher haben wir verschiedene Feedback-Formate fest etabliert, in denen du Feedback erhältst und auch gibst:

cosee-Retro: Das gesamte cosee-Team trifft sich zwei Mal pro Woche in Zoom, um über aktuelle Themen zu sprechen. Hier erhältst du alle wichtigen Infos zu neuen coseeanerinnen und coseeanern, aktuellen Terminen, Neuerungen, Workshops, wichtigen organisatorischen Dingen, gemeinsamen Unternehmungen und so weiter. Jede und jeder kann hier Themen einbringen, jede Stimme findet Gehör.
Team-Retro: Jedes Team hat im Sprint-Rhythmus alle zwei Wochen eine Team-Retro, in der das Team nach innen schaut und feststellt, was gut gelaufen ist und was noch besser werden kann. Gemeinsam getroffene Maßnahmen verbessern die Zusammenarbeit immer weiter. Es gilt das Vegas-Prinzip (Was in der Retro passiert, bleibt in der Retro), sodass jeder und jede in einem geschützten Raum alle Themen offen ansprechen können.
Jour Fixes: Alle zwei Wochen hat jedes Team-Mitglied einen Jour-Fixe mit seinem Scrum Master. In diesem Termin geht es um die Selbst-Reflexion: Was ist mir gut gelungen, was kann ich verbessern? Auch der Scrum Master gibt Feedback, sodass jeder Termin ein guter Gradmesser für die eigene fachliche und persönliche Entwicklung ist. Aber hier ist auch Raum für Feedback an die Führungskraft. Durch die engmaschigen Gespräche werden viele Konflikte schon aufgedeckt und gelöst, bevor sie sich zu einem Problem entwickeln.
Halbjahresgespräche: Zwei Mal im Jahr hat jedes Team-Mitglied ein Halbjahresgespräch mit dem eigenen Scrum Master und einer Führungskraft. Die Scrum Master helfen bei der Vorbereitung der Gespräche, bei denen es darum geht, wie der aktuelle Stand des Team-Mitgliedes ist und wo er oder sie sich in sechs Monaten sieht. Diese Überlegungen teilt man dann mit der Führungskraft, sodass diese über die Ambitionen und die generelle Zufriedenheit aller Team-Mitglieder regelmäßig im Bilde ist und man gemeinsam die Weichen stellen kann.
Probezeit-Feedback: Alle neuen coseeanerinnen und coseeaner haben während ihrer Probezeit zwei Feedback-Termine mit ihrem Team. In diesen Terminen erhalten sie Feedback von ihren Kolleginnen und Kollegen über den Verlauf der Probezeit, über die Erwartungen und in welchem Maße diese bereits erfüllt werden oder noch auf Erfüllung warten. Natürlich geht auch hier das Feedback in beide Richtungen, die neuen Team-Mitglieder benennen ebenfalls ihre Erwartungen und Wünsche. Sollten also im Laufe der Probezeit Erwartungen und Realität auseinanderdriften, haben wir ein Format, in dem das sichtbar wird, und können gegensteuern.

Wie kann ich meine Arbeit bei cosee mit meiner Familie und meiner Freizeit vereinbaren?

Bei cosee gibt es keine Kernarbeitszeit. Dein Arbeitstag strukturiert sich nach den Scrum-Terminen wie Daily Standups, Retros, Reviews etc. In Absprache mit deinem Team kannst du deine Arbeitszeit flexibel legen und an dein Privatleben anpassen. Ein Arzttermin am Vormittag? Krankes Kind aus Schule oder Kindergarten abholen? Kein Problem, stimm das einfach mit deinem Team ab. Dein Team gibt auch deinen Urlaub frei. So haben immer alle im Blick, wer wann weg ist und ob das zu einem personellen Engpass führen könnte.
Auch deine Anwesenheit im Büro ist nicht verpflichtend. Viele haben ein hybrides Arbeitsmodell etabliert und sind ab und zu im Büro. Manchmal sind Termine vor Ort einfach günstiger, das besprecht ihr aber auch alles innerhalb des Teams.

Bin ich zu alt oder zu jung für cosee?

Lange Zeit war das Durchschnittsalter bei cosee unter 30, da wir viele Werkstudierende im Team haben und hatten. Viele dieser Werkstudentinnen und Werkstudenten (immerhin 75 %) bleiben nach dem Abschluss ihres Studiums fest bei cosee und schon allein dadurch ist unser Durchschnittsalter leicht gestiegen. Aktuell liegt unser Durchschnittsalter bei 32 und von Anfang 20 bis Mitte 50 ist jedes Alter vertreten. Egal, wie alt du bist: Jede und jeder hat einen Platz und eine Stimme bei cosee. Es gibt keine Unterscheidung zwischen Junior und Senior, Studis und Festangestellten, „alten Hasen“ und „jungem Gemüse“.

Woran bemisst sich mein Gehalt?

Das Gehalt für Festangestellte machen wir an deinem Wert für das Team und die Firma fest. Wie viel musst du noch lernen? Wie viel Verantwortung kannst und willst du übernehmen? Hast du Fähigkeiten abseits deiner Primärkompetenz (z.B. Software-Entwicklung), die wertvoll für uns sind? All diese Faktoren checken wir direkt im Vorstellungsgespräch und dann später immer wieder. Berufsanfänger starten bei uns oft mit etwa 45.000 Euro Jahresbrutto. Werkstudentinnen oder Werkstudenten bekommen ein Festgehalt, das aus den Wochenarbeitsstunden und dem Stundensatz berechnet wird. Unsere Stundensätze basieren auf einem Stufenmodell. Das geht bei 12,50€ los und hat Stufen in 2,50€-Schritten. In welcher Stufe du beginnst, richtet sich ebenfalls nach dem Wert für Team und Firma.

Welche Benefits bietet cosee den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern?

Natürlich gibt es bei uns auch die sogenannten „Klassiker“: frisches Obst und eine große Getränkeauswahl. Das Besondere bei cosee ist, dass du dir dein Obst nicht selbst schnippeln musst, sondern direkt den bunten Obstsalat kredenzt bekommst. Bei den Getränken haben wir ein wechselndes Angebot, abhängig von den Vorlieben der coseeaner. Du kannst also jederzeit unseren Tinkas eine neue Limo-, Saft- oder Mate-Sorte nennen, um sie auszuprobieren.
Wir haben zwei Partner, über die du dir ein eBike leasen kannst. So hast du zu wirklich günstigen und fairen Konditionen schnell und unkompliziert ein neues Fahrrad. Gerade in Zeiten steigender Energiepreise ein praktischer Alltagsbegleiter!
Wir alle sitzen viel und viele klagen über die entsprechenden Wehwehchen wie Rücken- und Nackenschmerzen. Unser wöchentlicher Yoga-Kurs, den wir aus dem Konferenzraum in einen Zoom-Call geschoben haben, hilft, diese Symptome regelmäßig und schonend anzugehen.
Wenn du mit dem Auto ins Büro kommst, kannst du im Parkhaus zwei Häuser weiter kostenlos parken. Gib einfach in unserer coseeverse-App an, dass du eine Parkkarte brauchst. Dann ist das ganz unkompliziert.
Du brauchst eine Auszeit? Ein paar Monate zu dir selbst finden, dich weiterbilden oder deinen Horizont erweitern? Ein Sabbatical ist für jede und jeden drin, lies dir gerne Darleens Erfahrungen vor und während ihres Sabbaticals durch!
cosee schenkt den coseeanerinnen und coseeanern zwei zusätzliche halbe Urlaubstage: Sollten der 24. und der 31. Dezember auf einen Wochentag fallen, musst du für diese Tage gar keinen Urlaub nehmen (denn gesetzlich sind beide Tage nur halbe Arbeitstage). Also haben wir bei cosee bis zu 31 Tage Urlaub im Jahr!
Wenn du Lust hast, im Büro zu arbeiten, musst du dir um dein Mittagessen keine Gedanken machen: In der cosee-Küche gibt es immer Montag bis Mittwoch eine warme Mahlzeit, die wir alle gemeinsam einnehmen. Das Mittagessen ist vergünstigt, du zahlst nur die Kosten für die Lebensmittel.
Aber auch sonst wirst du nie Hunger leiden: Zum Frühstück stehen dir immer Brot, Brötchen, Wurst, Käse, Marmeladen, Honig, Schokocreme, verschiedene Müslis und Obst zur Verfügung. Sollte das nicht reichen gibt es regelmäßig Kuchen, Crepes und Waffeln. Und für den süßen Zahn und die Nervennahrung haben wir eine gut gefüllte Candy-Schublade mit allerlei Süß- und Knabberkram.
cosee bietet außerdem allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, eine Direktversicherung für die Rente abzuschließen bzw. eine bestehende Versicherung weiterzuführen.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag aus?

So etwas wie einen normalen Arbeitstag gibt es bei cosee nicht. Normalerweise startet dein Tag mit dem Standup in deinem Team. Wann dieses Standup stattfindet, legst du gemeinsam mit dem Team fest. Im Standup besprecht ihr, wer an welchem Thema arbeitet. Was dann passiert, kommt immer drauf an: An einem „normalen“ Tag arbeitest du alleine oder im Pairing mit deinen Team-Kolleginnen und -Kollegen. Es gibt Calls mit Kunden, innerhalb des Teams, Sprintwechseltermine, Calls mit anderen Menschen außerhalb deines Teams, Absprachen in Arbeitsgruppen usw.
Wenn du im Büro arbeitest, ist nur wichtig, dass du um 12 Uhr mit allen anderen in die Küche zum gemeinsamen Mittagessen kommst. Zuhause bist du noch mal freier. Du musst deine Kinder irgendwo hinbringen? Das gehört zum Tag dazu, sag einfach deinen Team-Mitgliedern Bescheid.

Wie läuft das Onboarding bei cosee?

Das Wichtigste vorab: Du bist während des gesamten Onboarding-Prozesses nicht allein, sondern hast enge Begleiterinnen oder Begleiter, die dir alles zeigen und erklären. Wir stecken unsere neuen Kolleginnen und Kollegen nicht erst in ein Auffang-Team, sondern es geht direkt los. Unser Ziel ist, dass du direkt von Anfang an in einem Kunden-Team arbeitest und dort mehrere Ansprechpersonen hast: mindestens eine erfahrene Kollegin oder ein erfahrener Kollege nimmt dich fachlich unter seine oder ihre Fittiche, erklärt dir das Projekt, die Anforderungen, die Vorgehensweise und so weiter. Mit diesem Buddy wirst du am Anfang viel Pair Programming machen und so ganz von selbst einen guten Einstieg in das Projekt finden.
Dein Scrum Master ist eine weitere Ansprechperson, wenn es um allgemeine Themen rund um cosee geht, und wird dir beispielsweise das HR-Portal oder das cosee-Büro zeigen. In den oben beschriebenen Feedback-Formaten hast du regelmäßig Gelegenheit, das Onboarding zu bewerten und Rückmeldung über deine Fortschritte zu erhalten.

Was bekomme ich als Werkstudentin oder -student für Aufgaben?

Du wirst bei cosee niemals den Satz „Das ist nicht so anspruchsvoll, das lassen wir die Studis machen“ hören. Hier sind alle Team-Mitglieder gleichberechtigt, egal ob Studis oder Festangestellte. Bisher sind wir mit dieser Einstellung fantastisch gefahren, denn unsere Werkstudierenden danken cosee dieses Vertrauen mit viel Engagement, Initiative und großartigem Wachstum. Du machst hier also nicht nur die Kopier-Jobs, sondern lernst ab Tag 1 stetig Neues!

Welche Weiterbildungsoptionen gibt es bei cosee?

Wir haben kein Standard-Curriculum, wie wir uns bei cosee weiterbilden. Jede und jeder hat dieses Thema selbst in der Hand. Du willst eine neue Technologie lernen, die aber aktuell in deinem Kundenengagement nicht verwendet wird? Für solche Fälle gibt es beispielsweise unsere Communities of Practice (CoP). Hier tauschst du dich mit Menschen aus, die vor denselben Herausforderungen stehen wie du. Die Web CoP vertieft Frontend-Themen, die Build-Ship-Run-CoP tauscht sich über DevOps-Themen aus, die Scrum Master-CoP brütet über Themen der agilen Zusammenarbeit.
Du bist jetzt mehrere Monate in deinem Kunden-Team und willst auch mal wissen, wie es ist, mit anderen coseeanerinnen und coseeanern und in einem anderen Kontext zu arbeiten? Dann schau dich doch in einer unserer ToolTimes um! Du hast ein spezifisches Problem und findest online keine Lösung? Vielleicht hilft dir einer unserer TechTalks weiter! In mittlerweile weit über 50 Talks haben wir viele Technologien vorgestellt, Problemstellungen gelöst und Wissen verteilt, dass du bestimmt auch auf deine Frage eine Antwort findest.
Das sind einige Möglichkeiten, dich intern weiterzubilden. Doch natürlich gibt es auch extern Online-Kurse, Konferenzen und Workshops, die dich für deine Arbeit noch besser machen. Sprich einfach an, was dich interessiert. Meistens finden wir eine coole Lösung, sodass du sogar noch mit einem passenden cosee-Shirt auf die Konferenz fahren kannst

Tags

Verfasst von:

Foto von Friederike

Friederike

Friederike ist Marketing-Spezialistin bei cosee.